Schnell mal was vorbestellen.

Unsere Standorte

Oes­lau­er Str. 99
96472 Rö­den­tal
Te­le­fon: (09563) 1217

Kostenlose Hotline: 0800 800 1217

Bür­ger­platz 8
96472 Rö­den­tal
Te­le­fon: (09563) 8821

Kostenlose Hotline: 0800 800 8821

Ro­sen­au­er Str. 27
96450 Co­burg
Te­le­fon: (09561) 7959250
Kostenlose Hotline: 0800 7959250

Vorteile für Sie vor Ort!

Der Co­bur­g-Pass!

 

Für Bür­ger mit ge­rin­gem Ein­kom­men in Stadt und Land. Wir möch­ten, dass nie­mand aus Kos­ten­grün­den auf Arz­nei­mit­tel ver­zich­ten muss! Des­halb sind wir da­bei!

 

Mehr In­for­ma­tio­nen da­zu fin­den Sie hier!

Un­se­re Ge­sund­heits­kar­te!

 

Nut­zen Sie un­se­re Kun­den­kar­te mit zahl­rei­chen Vor­tei­len: Von ei­ner um­fang­rei­che­ren phar­ma­zeu­ti­schen Be­ra­tung, bes­se­ren Kon­di­tio­nen, bis hin zur ver­ein­fach­ten Ab­rech­nung mit Ih­rer Kran­ken­kas­se!

 

Er­fah­ren Sie mehr!

Unser Gesundheitsmagazin


Ak­tu­el­les

Phy­to­tipp des Mo­nats:

Pascoflair® - Ihre Ruhe-Insel aus der Natur

 

Als pflanzliches Beruhigungsmittel kann ein Extrakt aus der wunderschönen Passionsblume Sie bei nervöser Unruhe in verschiedenen Situationen unterstützen. 

 

Die Vorteile von Pascoflair® im Überblick: 

  • Rein pflanzlicher Wirkstoff
  • Beruhigende und entspannende Wirkung
  • Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit bleiben erhalten
  • Erste Effekte nach 30 Minuten

 

90 überzogene Tabletten

 

Dauerniedrigpreis:

23,99 €

­statt 29,99 €*; Grundpreis: 0,27 €  / Stück

*Dieser Preis ist unser bisheriger oder der vom Hersteller empfohlene Verkaufspreis. Druckfehler vorbehalten und Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Abbildung ähnlich.

Ab sofort in allen Rosenau Apotheken: 

Tauchen Sie ein in die natürlich schöne Welt von NUXE!

 

Die exklusiven Pflegeserien von NUXE bieten innovative Produkte für Gesicht und Körper. Dank aktiver Pflanzenextrakte gibt es für jedes Hautproblem eine Lösung. Wir beraten Sie gern!

Google-Rezensionen:

Wir sagen DANKE für Ihre positiven Bewertungen!

 

Allen, die in unserem Google-Profil eine Bewertung hinterlassen haben, danken wir von Herzen! Die positive Resonanz macht uns stolz, denn wir sehen sie als Zeichen dafür, dass wir unsere Arbeit gut machen und Sie mit unseren Leistungen zufrieden sind. Das ist das Wichtigste. 

Gut versorgt vor Ort:

Kompetente Anlaufstellen für Ihre Gesundheit in Rödental

 

Lange Wege können Sie sich sparen: Bei uns in Rödental finden Sie eine große Bandbreite an Ansprechpartnern, an die Sie sich in vielen Lebenslagen mit gesundheitlichen Fragen und Problemen wenden können. 

Schauen Sie doch mal vorbei: 

Ihre Rosenau Apotheken bei Instagram!
 

Uns gibt es jetzt auch bei Instagram! 

Ein echter Vorteil für Sie: 

Ihr Rezept wird digital!

 

Wir sind bereit und warten nur noch auf den Startschuss der Bundesregierung: Dann können Sie die Vorteile des neuen E-Rezepts bei uns voll ausschöpfen.

Magazin

2826 gesundheitliche Schäden durch Behandlungsfehler




Ein Arzt operiert einen Patienten am Knie. Gutachter der Krankenkassen stellten im vergangenen Jahr über 4000 Behandlungsfehler fest, davon 2826, die gesundheitliche Schäden verursachten. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archiv - (c)dpa-infocom GmbH

Berlin (dpa) - Gutachter der Krankenkassen haben im vergangenen Jahr in 2826 Fällen Behandlungsfehler festgestellt, die zu gesundheitlichen Schäden bei Patienten geführt haben.


Insgesamt erstellten die Expertinnen und Experten 14.042 Gutachten, nachdem Patienten sich wegen vermuteter Behandlungsfehler beschwert hatten, wie der Medizinische Dienst der Krankenkassen in seiner jährlichen Statistik am Dienstag mitteilte. Fast jedes dritte Gutachten (4099) kam demnach zu dem Schluss, dass ein Behandlungsfehler vorlag, in jedem fünften Fall (2826) wurde ein gesundheitlicher Schaden durch den Behandlungsfehler konstatiert.


Zahl erfasst längst nicht alle Schäden


Bei einem Verdacht können sich Patienten an ihre Krankenkasse wenden, die dann entsprechende Expertengutachten in Auftrag gibt. Die Zahlen bewegen sich seit Jahren auf ähnlichem Niveau. Rückschlüsse auf die allgemeine Fehlerhäufigkeit bei medizinischen Behandlungen können daraus nicht gezogen werden, da es keine zentrale Erfassung gibt.


So gibt es neben Beschwerdemöglichkeiten bei den Kassen auch bei der Ärzteschaft Beschwerdestellen, manche Patienten wenden sich auch direkt an Anwälte und Gerichte und viele Fälle dürften auch gar nicht bemerkt oder gemeldet werden.


«Unsere Zahlen zeigen nur einen kleinen Ausschnitt eines Problems, das engagierter angegangen werden muss», sagte der Geschäftsführer des medizinischen Dienstes, Stefan Gronemeyer. Er forderte «systematische Anstrengungen zur Reduzierung vermeidbarer unerwünschter Ereignisse, die schwere Schädigungen verursachen können.»


© dpa-infocom, dpa:211012-99-568535/4



Autor: Sven Hoppe - 12.10.2021